Archiv für den Monat: Oktober 2013

Geht’s jetzt los?

/ Domains

Nach vielen Vorankündigungen und insgesamt jahrelangen Verschiebungen verdichten sich die Gerüchte, dass es nun doch losgeht: Die Sunrise-Phasen für die Registrierung der ersten newgTLD sollen noch 2013 beginnen. In der Prioritäten-Reihenfolge der ICANN stehen (neben Endungen in IDN-Schreibweise) ganz oben:

  • PLAY
  • DOG
  • PARTY
  • ENERGY
  • FOOD
  • CAREER
  • RUHR
  • CAMERA
  • KOELN
  • FISHING
  • BUY
  • ARTE
  • CLOTHING
  • LIGHTING

donutsDie Registry Donuts Inc. schätzt, dass sie die 60-tägige Sunrise-Phase für einige dieser Domains bereits Ende Oktober 2013 starten kann – Preise und Konditionen sind allerdings noch nicht bekannt.

Haben Sie schon Ihre Marke zur Validierung beim TMCH eingereicht? Das ist die Voraussetzung dafür, dass Sie Ihre Domains in der Sunrise-Phase der newgTLD anmelden können!

 

Bisher wurden 100% aller über deLink eingereichten Marken vom TMCH anerkannt – sicherlich ein Ergebnis der sorgfältigen Vorprüfung, die wir mit Ihren Unterlagen vornehmen. Wie Sie Ihre Anmeldung einfach über das Webinterface bei deLink einreichen können, ist hier beschrieben.

Haben Sie noch keinen Plan, welche der newgTLD für Sie wichtig sind? Wir haben interessante newgTLD übersichtlich nach Sachgebieten geordnet – nutzen Sie unsere Vorarbeit und verschaffen Sie sich hier den Überblick.

 

Marke beim TMCH einreichen – wie geht das?

/ Domains

Um Ihre Marke zur Validierung beim TMCH anzumelden, brauchen Sie im Normalfall 3 Dinge

  • eine registrierte Marke
  • einen Nachweis für die aktive Nutzung der Marke
  • ein Bestätigungsformular

In Sonderfällen (z.B. wenn Sie nicht Inhaber der Marke sind oder wenn die Marke nicht durch ein Amt registriert wurde) können weitere Unterlagen erforderlich sein. Das Anmeldeformular bei deLink führt Sie in diesem Fall durch den Vorgang.

1. Schritt (für den Fall, dass Sie Inhaber der Marke sind)
Laden Sie das Bestätigungsformular herunter, füllen Sie es aus (3 x den Namen des Antragstellers = Markeninhabers eintragen), unterschreiben und stempeln Sie es und scannen Sie es ein.

2. Schritt
Erstellen Sie einen Nachweis dafür, dass Sie die Marke aktiv nutzen. Dafür gut geeignet ist ein Screenshot Ihrer Website. Auf diesem Screenshot sollten zu sehen sein: Die URL, eine Wiedergabe der Marke und nach Möglichkeit auch der Name des Markeninhabers. Ein Beispiel eines erfolgreich eingereichten Screenshots finden Sie hier. Aber auch Fotos von Produkten, die den Markennamen tragen, ein Scan einer Katalogseite o.ä. sind zugelassen.

3. Schritt
Melden Sie sich im Kundenbereich von deLink an. Wenn Sie noch kein Kunde sind, richten Sie zunächst ein kostenfreies Kundenkonto ein.

4. Schritt
Die Marke (es spielt keine Rolle, ob sie bei einem nationalen Patentamt registriert ist oder ob es eine Gemeinschaftsmarke oder eine WIPO-Marke ist) muss registriert und nicht abgelaufen sein. Normalerweise werden nur die Daten der Marke benötigt. Sie können aber auch die Markenurkunde hochladen – im Fall von Rückfragen beschleunigt dies die Bearbeitung.

Unter DOMAINS – Dokumentenverwaltung tragen Sie die Marke ein – hier ein Beispiel:

marke_eintragen

 

5. Schritt
Gehen Sie im Kunden-Verwaltungsbereich auf DOMAINS – TMCH-Anmeldung. Wählen Sie die Marke aus den vorher eingetragenen Marken aus, wählen Sie die gewünschte Gültigkeitsdauer, den Status des Anmelders und den Rechnungskontakt. Aus den vorliegenden Daten wird die Liste der labels generiert, also der Namen, die Sie als Domain anmelden können. Wenn Ihr Markenname Bindestriche, Leerzeichen oder Sonderzeichen enthält, ergeben sich mehrere labels, sonst nur eines.

Markieren Sie, ob Sie die jeweiligen label für den Sunrise Service und/oder den Claim Service eintragen wollen. Üblicherweise macht es Sinn beides zu beantragen.

Laden Sie nun noch die Dateien mit dem Bestätigungsschreiben und dem Nutzungsnachweis hoch. Damit haben Sie Ihren Teil getan.

TMCH_formular

 

Was passiert nun? deLink prüft die eingereichten Unterlagen auf Konsistenz und Brauchbarkeit. deLink übernimmt keine Garantie dafür, dass die Prüfung der Unterlagen zum Erfolg der Anmeldung führt! Wenn es zu Rückfragen kommt, kontaktieren wir Sie und klären die Probleme.

Sehr wichtig: Achten Sie darauf, dass in allen Unterlagen die Marke und der Inhaber durchgängig mit identischen Daten angegeben sind!

Wenn das TMCH Ihre Anmeldung akzeptiert, erhalten Sie nach ca. 1 Woche die Bestätigung in Form einer SMD-Datei.

Informationen zur Kundenverwaltung – Oktober 2013

/ Kundenverwaltung

Einige neue Funktionen stehen unseren Kunden zur Verfügung:

1. Erweiterter Zugangsschutz zur Kundenverwaltung. Weiterlesen…
2. Bulk-Eingabe für Domainänderungen. Weiterlesen…
3. Filter nach Domainstatus. Weiterlesen…
4. Domain-Historie. Weiterlesen…
5. Zone einer Domain ziehen. Weiterlesen…
6. Zeitgesteuerte Zonen-Aufträge. Weiterlesen…

Nicht neu, aber wenig bekannt:

1. Kontaktbezogene Domainnotizen. Weiterlesen…
2. Dokumentenverwaltung. Weiterlesen…

Dokumentenverwaltung

/ Kundenverwaltung

Nachweisdokumente wie Marken, Handelsregisterauszüge oder Ausweiskopien, die zur Registrierung oder Aktualisierung von Domains gebraucht werden, insbesondere für Anmeldungen in der Sunrise-Phase bei der Einführung von neuen Domainendungen oder für die Validierung von Marken beim TMCH, können in der deLink Kundenverwaltung hinterlegt werden.

 

 

Bulk-Eingabe für Domainänderungen

/ Kundenverwaltung

Gleichartige Änderungsaufträge für Kontaktdaten, Redirects und Löschungen können für mehrere Domains auf einmal eingegeben werden. Voausgesetzt, dass Sie die erforderlichen Rechte haben, können Sie z.B. das Ziel für die URL-Weiterleitung oder den administrativen Kontakt für beliebig viele Domains in nur einem Schritt ändern.

Zeitgesteuerte Zonen-Aufträge

/ Kundenverwaltung

Änderungen an Zonen über den Zonefile-Editor können mit einem Ausführungszeitpunkt versehen werden. So können Sie Änderungen wie den Wechsel auf ein neues Weiterleitungsziel oder auf einen anderen Webserver für einen beliebigen Zeitpunkt planen (z.B. kurz nach Mitternacht oder während des Wochenendes), ohne dass zu diesem Zeitpunkt jemand anwesend sein muss.

Dabei ist natürlich zu beachten, dass DNS-Aufträge nie minutengenau ausgeführt werden. Eine gute Verfahrensweise ist es, die TTL der betroffenen Einträge ausreichend vorher auf einen minimalen Wert zu setzen (etwas 300 Sekunden). Der zeitgesteuerte Auftrag wird dann innerhalb von wenigen Minuten überall wirksam.

Auf diese Weise lässt sich etwa der Launch einer neuen Website während eines Pressetermins planen – während der Ansprache findet der Wechsel statt, ohne dass zu diesem Zeitpunkt eine manuelle Interaktion erforderlich wäre!

Domain-Historie

/ Kundenverwaltung

Durch Klick auf die Anzeige des Domainstatus können Sie sich die Änderungshistorie zu einer Domain anzeigen lassen. Die Historie umfasst die Aktionen, seit denen die Domain in Ihrer Verwaltung ist. Aufgeführt werden alle Änderungen am Status, an Kontakten und Nameservern zusammen mit dem jeweiligen Zeitpunkt.