Bessere Email-Qualität mit SPF

/ Email

Was können Sie tun, um zu verhindern, dass Dritte Spam-Emails mit Ihrer Emailadresse als Absender versenden?

sender_address_sample

Die Antwort: Leider gar nichts. Genauso, wie Sie es nicht verhindern können, dass jemand einen Postbrief verschickt und dabei Ihre Adresse als Absender auf den Umschlag schreibt.

Aber: Sie können etwas dafür tun, dass Empfänger Emails ablehnen, die nicht wirklich von Ihnen verschickt wurden! Eine Methode heißt SPF (Sender Policy Framework). Zusammengefasst funktioniert SPF so, dass Sie Ihrer Domain Informationen darüber mitgeben, von welchen Mailservern aus Sie Mails versenden. Der Empfänger kann diese Information auswerten und Mails ablehnen oder als Spam markieren, die zwar Ihren Absender haben, aber von Servern aus versendet wurden, die überhaupt nichts mit Ihnen zu tun haben.

Wohlgemerkt: Der Empfänger kann das tun, er muss nicht. Aber immer mehr Empfänger werten die SPF-Informationen aus und lehnen Emails ab, die von Mailservern kommen, die für die Domain des Absenders nicht zugelassen sind.

Wie tragen Sie SPF-Informationen bei Ihrer Domain ein? Ganz einfach:

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Kundenlogin auf www.delink.de an
  2. Gehen Sie auf DOMAINS -> Verwalten und klicken Sie bei der Domain auf DNS
  3. Tragen Sie bei Weitere Subdomain/Service eintragen folgende Werte ein

Subdomain/Service: – lassen Sie leer –
Typ: Wählen Sie TXT aus
TTL: – lassen Sie leer –
Ziel: v=spf1 a mx include:spf.delink.de ~all

spf_enter

 

Klicken Sie nun noch auf Zufügen und dann auf Änderung speichern. Etwa 10 Minuten später ist der SPF-Record für Ihre Domain öffentlich bekannt, und das Verfahren beginnt zu wirken.

Bitte beachten – wichtig!

Der obige Eintrag ist richtig, wenn Sie Mails mit Ihrer Domain als Absender ausschliesslich über das Mailsystem von deLink und von der bei deLink gehosteten Website aus versenden. Falls Sie Mails auch noch über andere Systeme versenden (z.B. lokale Mailserver, Newsletter-Provider), müssen Sie den Eintrag noch um die dabei verwendeten Mailserver erweitern.